Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 20.03.2015

Am 20.03.2015 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Ude statt. Es konnten lediglich 48 Teilnehmer begrüßt werden, dass sind gerade mal 10 % der Vereinsmitglieder.

In einer Schweigeminute wurde zunächst den verstorbenen Vereinsmitgliedern Helga Wolfahrt und Karl-Heinz Schmidt-Hosse (Ehrenmitglied) bedacht.

Folgende Ehrungen wurden anschließend ausgesprochen:

  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Darius Juraschek, Leonardo Marino
  • 40 Jahre Mitgliedschaft: Rosemarie (Romy) Schmidt, Sandra Hamel
  • 50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Gunkel, Willi Iffland, Ulrich Pallinger
  • 50 Jahre Mitgliedschaft und 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit und somit zum Ehrenmitglied ernannt: Heinz-Erich Salomon.

Auszeichnungen für ehrenamtliche Tätigkeiten erhielten:

  • Matthias Funke: 10 Jahre
  • Hans-Jürgen Nemeth: 15 Jahre
  • Frank Pawlowski: 25 Jahre

In gewohnter Qualität lag unsere Vereinschronik aus. In seinem Bericht stellte unser 1. Vors. Marc Schlicker fest, dass nach dem Ausscheiden zweier langjähriger Vorstandsmitglieder eine Herausforderung auf den neuen Vorstand zugekommen ist. Trotz einiger Holprigkeiten sind wir aber auf einem guten Weg. Er bedankte sich bei den beiden ausgeschiedenen nochmals, die immer wenn es drauf ankommt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dank ging auch an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter, den Vorstandsmitgliedern, Trainern und Betreuern sowie allen die durch ihre Unterstützung durch Sach- oder Geldspenden dem Verein zur Seite stehen. Ebenso galt sein Dank der Gemeinde, eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit ist jederzeit gewährleistet. Die Mitgliederentwicklung konnte annährend stabil gehalten werden, es war ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Bei den kulturellen Veranstaltungen beteiligte sich der TSV Vaake in Zusammenarbeit mit der MGV Und Frauenchor und dem Feuerwehrverein Vaake am Fest der Vereine, dem Public Viewing zur Fußballweltmeisterschaft. Beide Veranstaltungen waren wieder ein voller Erfolg. Die Fußballer führten wieder die Weihnachtsbaumsammlung durch und das alljährliche Arbeitsessen der Ehrenamtlichen fand bei Büllers statt. Leider ist der Karneval aus dem Veranstaltungskalender verschwunden, da sich kein neuer Präsident/-in gefunden hat. Es wurde angeregt den CCR als GbR abzumelden. Der Kinderkarneval konnte in diesem Jahr wieder im Vereinslokal durchgeführt werden. Als neue Sportplatzpfleger konnten Christian Gobrecht und Andreas Paul verpflichtet werden. Nach der Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppe Fusion TSV Vaake und VfL Veckerhagen, nahm der Vorstand Kontakt zum VfL auf um ein gemeinsames weiteres Vorgehen zu erörtern. Man kam hierbei zu dem Ergebnis, dass der Bedarf einer Vereinsfusion momentan nicht gegeben ist, da weder die finanzielle Situation noch die Mitgliederentwicklung einen Handlungsbedarf aussprechen. Ebenso wäre die Neubesetzung eines Vorstandes als Grundlage für einen euphorischen und zukunftsorientierten Neustart des neuen Vereins erscheint aufgrund der Größe des dann neuaufgestellten Vereins problematisch. Man wird zwischen beiden dennoch immer wieder das Gespräch suchen und die Ausarbeitungen des Arbeitskreises dienen als hervorragende Grundlage für eine Wiederaufnahme von Fusions- oder Neugründungsideen. Christian Reusche gab in seinem Bericht als Vereinskassierer bekannt, dass die finanziellen Verhältnisse geordnet und die Zahlungsbereitschaft jederzeit gegeben war. Anschließend überbrachte Bürgermeister Fred Dettmar in seinen Grußworten den Dank der Gemeinde. Er würdigte die erstellte Vereinschronik, die wohl einmalig in Reinhardshagen sei. Fred kündigte für das kommende Jahr Investitionen seitens der Gemeinde in die Sportanlagen an, u.a. Erneuerung des Daches der Mittelpunktsportanlage sowie Ausstattung der Wesertalhalle mit LEDLeuchten.

Neuwahlen: Der Vorstand wurde wie folgt gewählt 1. Vorsitzender. Marc Schlicker, 2. Vors.: Sascha Garbe, Kassierer: Christian Reusche, Jugendleiter: Guido Ludewig (neu für Manoel Becker), Schriftführer: Frank Pawlowski. Die anderen Positionen wurden durch Wiederwahl bestätigt.

Im Juni wird der TSV sein 120 jähriges Bestehen auf dem Sportgelände des Ahlesportplatzes durchführen, es ist eine Tagesveranstaltung geplant.