Erfolgreicher Jahresabschluss der Faustballer!

Das 18. Turnier ist gespielt und als wesentliches Ergebnis bleibt festzustellen, dass es uns als Mannschaft mit all unseren fleißigen, zuverlässigen Helfern gelungen ist, ein guter Gastgeber und Botschafter für unseren Faustballsport in der Region zu sein. In einem wie gewohnt gemütlichen und der Weihnachtszeit angepassten Rahmen haben sich die Gastmannschaften in unserer Wesertalhalle nach deren Bekunden wohl gefühlt. Und so freuen wir uns auf das Wiedersehen hier in unserer liebenswerten Gemeinde am 09.12.2017.

Mit insgesamt sechs Mannschaften war wieder ein Spielplan mit zwei mal 10 Minuten möglich, der allen Aktiven genügend Zeit gab, aus dem Spielgeschehen das Beste zu machen.

Wir trafen im ersten Spiel auf den DSC Dransfeld, der sicher mit 35 : 17 bezwungen werden konnte. Auch das Spiel gegen die TG Witzenhausen konnte deutlich mit 29 : 11 gewonnen werden.

Die junge Mannschaft des MTV Holzminden gab uns dann erste schwierigere Aufgaben vor. Diese Burschen erliefen viele Bälle und zeigten, dass sie auf dem Wege zu einer guten Mannschaft sind. Durch deutliche Umstellungen in der zweiten Hälfte konnten wir den Pausenrückstand von drei Bällen nicht nur aufholen, sondern das Spiel am Ende doch noch sicher mit 27 : 22 gewinnen. Mit dem TSV Diemarden stand nun der nächste Gegner bereit, der nur knapp gegen die Favoriten aus Hannover verloren hatte. Gut ein- und umgestellt gelangen uns wieder Passagen und Spielzüge, die uns schnell auf die Siegerstraße brachten. Aus nun wieder sicherer Abwehr wurden die Angriffe gut vorbereitet und durch die Schlagleute zu sicheren Punkten verwandelt.

Da bis zum letzten Spiel des Turniers auch die Turnerschaft aus Hannover, die immerhin mit dem zur Zeit wohl besten Schlagmann der M 60 angetreten war, auch noch kein Spiel verloren hatte, kam es nun zu einem echten Endspiel gegen uns.

Vielversprechend starteten wir und lagen lange Zeit gleichauf und es entwickelte sich ein hochklassiges, packendes Spiel. Der kleine Einbruch begann, als die taktischen Vorgaben von den Schlagleuten nicht mehr eingehalten wurden und wir dadurch zunehmend unter starken Gegendruck gerieten. Mit der logischen Konsequenz, dass Annahmefehler passierten, die kaum oder auch gar nicht korrigiert werden konnten. So mussten wir zwar ungern aber der dann besseren Mannschaft aus Hannover den Sieg überlassen. Mit 29 : 21 für die TH 52 viel das Ergebnis, betrachtet man das gesamte Spiel, am Ende zu hoch aus und holt uns zunächst auf den harten Hallenboden unserer schönen Wesertalhalle zurück.

Das wird im nächsten Jahr anders, liebe Hannoveraner!!!

Für den TSV Vaake spielten an diesem Tag: Achim, Christian, Drago, Erich, Gottfried, Hannes, Rainer. Gerd hatte sich für den Regieposten zur Verfügung gestellt.

Die Faustballer des TSV bedanken sich für das gezeigte Interesse und die Unterstützung, wünschen allen eine besinnliche, geruhsame Weihnachtszeit und ein aktives, gesundes Jahr 2017.