Faustballer wiederholen Vorjahressieg!

Wie angekündigt, spielten die Faustballer des TSV Vaake am 04.11.2017 ein Turnier in Langen/Frankfurt. Mit insgesamt sechs Mannschaften war für eine einfache Spielrunde in der jeder gegen jeden spielte, ein optimales Teilnehmerfeld am Start.

Für uns galt es, den Vorjahressieg zu wiederholen und das war Ansporn genug. Rechtzeitig angereist blieb Zeit, um taktische Absprachen zu vereinbaren, um auf die unterschiedlichen Gegner gut eingestellt zu sein.

Gegen die Spielfreunde aus dem hiesigen Dransfeld stand  ein erster Gegner bereit, der uns Gelegenheit gab optimal in das Turnier zu starten. Eddi sollte an diesem Tag überwiegend die Angaben schlagen, was ihm eindrucksvoll gelingen sollte. So brauchten wir nur wenige Spielzüge, um auf die Siegerstraße zu biegen. Von Beginn an sollte Marc in seinem ersten Turniereinsatz Gelegenheit bekommen, Gelerntes im Spielbetrieb einzubringen. Er zeigte uns, dass er nicht nur ein umsichtiger, sympathischer Vereinsvorsitzender ist, sondern auch ein wertvoller Mitspieler und menschlich ein Gewinn für uns ist. Es war eine Freude mitzuerleben, welche Spielfreude und -sicherheit er entwickelte.

 

Das Endergebnis gegen Dransfeld 31 : 20 für uns.

Gegen Witzenhausen II, die sich durch drei Spieler aus Göttingen u.a. verstärkt hatten, begannen wir gewohnt konzentriert und kamen zu deutlichem Vorsprung. Ein wenig nachlässig und übermütig ließen wir die Freunde von gegenüber herankommen und mussten am Ende froh sein, dass ein Unentschieden von 27 : 27 dabei heraus kam.

Klare Ansagen über eingeforderte Spannung und Konzentration vor dem Spiel gegen Witzenhausen I führten dazu, dass nun alles wieder „ordentlich“ lief. Mit 24 : 16 ein deutlicher Sieg.

Die SSG Langen sollte uns nochmals Gelegenheit geben ordentlich durchzuwechseln. So kamen alle acht Akteure nicht nur zum Einsatz, sondern konnten sich überzeugend in das Spielgeschehen einbringen. Am Ende 34 : 13 für uns.

Der TV Langen, eine Mannschaft, die sich bis vor kurzem noch in der Verbandsliga tummelte, stand als letzter Gegner bereit. Ein echtes Endspiel und eine so nicht gekannte Herausforderung unserer Truppe. Einstellung und Vorgehensweise vor dem Spiel nochmals nachjustiert, begannen wir sehr konzentriert. Kamen mit kraftvollen Angaben von Eddi zu zum Teil direkten Punkten. Die druckvollen Angriffe des TV Langen konnten fast komplett durch Hannes und zunächst Achim aufgenommen und im Aufbau durch Gottfried zugespielt werden, so dass Rainer gute Ausgangslagen vorfand, um zu punkten. Und das tat er an diesem Tage durchgängig zum Teil hervorragend. Wohl sein bestes Turnierspiel im TSV. Lange Ballwechsel sahen die zahlreichen und begeisterten Zuschauer, die meist mit Gutbällen von uns abgeschlossen werden konnten. Langen versuchte mit veränderter Taktik verlorenen Boden gut zu machen, aber auch das konnten wir mit unserer dann angepassten Spielweise parieren. Auch hier kamen Marc und Drago dann noch zu ihren weiteren Einsätzen, die  sie überzeugend nutzen konnten.

Glückliche Spieler unseres TSV freuten sich über einen deutlichen und so nicht für möglich erwarteten 25 : 16 Sieg und damit zum Turniergewinn.

Da kam es richtig gut, dass wir uns vorgenommen hatten dort zu übernachten. Für die Gemeinschaft waren diese zusätzlichen Stunden des Beisammenseins sehr wertvoll und verbindet uns weiter.

Es spielten für uns: Rainer Müller, Eddi und Drago Smolenicki im Angriff, Gottfried Sasse im Aufbau und Zuspiel, Hannes Korf, Marc Schlicker, Joachim Gesse und Gerhard Kaps in der Abwehr.

 

Nächster Turnierstart:

Als Titelverteidiger geht es am 18.11.2017 zum TSV Germania Diemarden.