Faustball

 

Ansprechperson Foto Beschreibung Kontakt

Gottfried Sasse

gottffried

Spartenleiter Faustball

0 55 44 – 81 04

Gerhard Kaps

  Stellvertretung Faustball 0 55 41 – 31 653

 

23.07.2018: Trainingsbetrieb nach Sommerpause

Nach der längeren Sommerpause wird der Trainingsbetrieb am 24. Juli 2018 in der Wesertalhalle ab 18.30 Uhr wieder aufgenommen. Spieler und Trainer freuen sich auf den neuen Start. Ein weiterer NEUZUGANG wird unseren Kreis bereichern. Also bis dahin!!

 

27.01.2018: Platz 2 für Faustballer in Holzminden

Einen gelungenen, erfolgreichen Start in das Sportjahr 2018 schafften die Faustballer des TSV Vaake am 27.01.2018 in Holzminden. In einem Teilnehmerfeld, dass sich überwiegend aus Mannschaften, aus dem Punktspielbetrieb  bis zur Verbandsliga zusammensetzte, konnten wir uns beachtlich behaupten.

Das Eröffnungsspiel gleich gegen den späteren Turniersieger aus Volkmarsen gelang uns zunächst recht respektabel. Wir konnten die doch recht platzierten Angaben der überragenden Schlagleute aus Volkmarsen parieren, um selbst eigene gewinnbringende Angriffe zu fahren. Zur Halbzeit lediglich zwei Bälle zurück. Durch zunehmende Eigenfehler in Annahme und bei den Rückschlägen gerieten wir auf die Verliererstraße und kassierten eine gerechte Niederlage mit 18:31.

Das zweite Spiel gegen den TuS Fritzlar dann deutlich sicherer und letztendlich auch erfolgreicher. Es gelang uns zu unserem schon gewohnt sicheren Spiel zurück zu kommen. Achim und Marc in der Abwehr wurden zunehmend wieder sicherer in der Annahme und so war dann ein verlässliches Aufbauspiel möglich, das immer besser von Rainer zu wertvollen Punkten für uns abgeschlossen werden konnte. Mit 29:21 der erste Sieg an diesem Tage.

Der MTV Brakel, Gewinner des letzten Turniers, als nächster Gegner zeigte sich angriffsstark und agierte aus einer geschlossenen übrigen Mannschaft, worauf wir uns zunächst nur bedingt einstellen konnten. Dazu kamen zu viele überflüssige Eigenfehler vornehmlich im Angriff und so zogen die Mannen aus Brakel über die Halbzeit hinweg mit zum Teil 7 Bällen davon. Etwa acht Minuten vor Spielende veränderten wir unsere Aufstellungsformation. Nun mit Christian am Schlag, Gottfried wieder im Zuspiel und Spielaufbau. Die nun auch sicherer werdende Abwehr mit Achim und Marc war sehr guter Ausgangspunkt für nun wieder gewohnt sauber zugespielte Bälle, die in hervorragender Weise, vorwiegend von Christian, zu zählbaren Punkten abgeschlossen wurden. Punkt um Punkt holten wir auf. Das verunsicherte den Schlagmann der anderen Seite immer mehr. Zumal wir kurz vor Schluss über den Ausgleich zu zwei Bällen Vorsprung für uns auf der Siegerstraße waren. Im furiosen Schlussspurt gelangen uns weitere Punkte, so dass wir unter dem tobenden Jubel der interessierten Zuschauer mit 27:23 als Sieger die Platte verlassen konnten.

Mit gleicher Aufstellung, da Rainer sich zwischenzeitlich verletzt hatte, spielten wir gegen den MTV Holzminden unser gefälliges Spiel herunter zu einem nie gefährdeten 27:21 Sieg.

Der MTV Ilten/Sehnde als Neuling in diesem Kreis, holte sich von den Mannschaften  Erfahrungen und hatte auch gegen uns das Nachsehen mit einer 11:36 Niederlage.

Am Ende mit 8 zu 2 Punkten der 2. Platz in diesem Turnier und ein sehr guter Start in das Sportjahr 2018.

Es spielten:

Rainer, Edi im Angriff, Gottfried im Aufbau und Zuspiel, Marc, Achim in der Abwehr und Christian Abwehr und Rückschlag. Drago, da verletzt, als ruhender Betreuer.

 

19.12.2017: Faustballer beenden das Jahr 2017 erfolgreich!

Zum letzten Turnier in diesem Jahr haben die Faustballer des TSV Vaake zum 09.12.2017 eingeladen. Am Start, neben dem Veranstalter der MTV Holzminden, der DSC Dransfeld, die TG Witzenhausen, der MTV Germania Diemarden und die SSG Langen/Frankfurt. Mit diesem Teilnehmerfeld konnte ein Spielplan erstellt werden, der den Mannschaften Gelegenheiten gab, über eine längere Zeit das Spiel zu gestalten, Fehler zu korrigieren bzw. das eigene Spiel auf den Gegner abgestimmt zu gestalten.

Unser erstes Spiel gegen den DSC Dransfeld konnte von uns sicher mit 36 : 15 gewonnen werden und es Gelegenheiten auf allen Positionen zu variieren, zumal fast alle Aktiven der Sparte zur Verfügung standen.

Nächster Gegner die TG Witzenhausen. Im Angriff nun mit Rainer und Eddi, dazu Christian erstmals als Zuspieler. „Welch eine Erfahrung“, so gab er anschließend zu. „Muss ich erst einmal nicht wieder haben!“ Insgesamt aber auch hier ein sicherer Sieg von 29 : 15.

Die SSG Langen, nicht komplett angereist, wurde durch Ingo von uns ergänzt und verstärkt, konnte auch nur anfangs dem Druck unserer Angreifer, nun auch wahlweise mit Drago und Christian, standhalten. Ein ungefährdeter Sieg von 22 : 12 für uns. Der TSV Diemarden konnte die erste Halbzeit recht gut mithalten, denn unsere nächste Variante in der veränderten Abwehrformation brachte doch einige Unsicherheiten, so dass wir zur Halbzeit nur zwei Bälle vorn hatten. Im zweiten Abschnitt dann die gewohnte Aufstellung mit Hannes und Achim in der Abwehr brachte nicht nur Ruhe, sondern auch Verlässlichkeit in die Mannschaft zurück.

35 : 22 der Endstand für uns.

Im letzten Spiel gegen den MTV Holzminden sollte nach dem Spielplan eigentlich der Turniersieger ermittelt werden. Doch heute war die Spielstärke der Mannen aus Holzminden nicht konstant genug, aber es lag auch daran, dass die anderen Mannschaften, wie Witzenhausen und vor allen Dingen Dransfeld deutlich bessere Leistungen zeigten und so Holzminden als weiteren Favoriten schon frühzeitig neutralisierten. So spielten wir auch dieses Spiel souverän runter. Konnten nochmals im Angriff und in der Abwehr durch tauschen und erspielten uns einen auch hier ungefährdeten 27 : 15 Sieg und damit den Gesamtturniersieg mit 10 : 0 Punkten. Zweiter wurde erstmals der DSC Dransfeld. Der wollte nach diesem überraschenden Erfolg zwei Tage durchfeiern, so die überschwängliche Freude der Freunde aus der Hasenmelkerstadt.

Mit diesem Turniersieg von uns, geht ein erfolgreiches Sportjahr zu Ende. Genauer gesagt, das sportlich erfolgreichste seit Bestehen der Sparte, denn mit vier Turniersiegen und einem zweiten Platz, der auch nur deswegen passierte, weil uns am Ende des Turniers in Holzminden ein Ball in der Endabrechnung fehlte. Spieler und Trainer blicken auf ein Jahr guter Arbeit mit viel Freude am Faustballsport und wohltuender Harmonie zurück. – So könnte es weiter gehen! –

Für den TSV Vaake spielten: Achim, Hannes, Rainer, Christian, Gottfried, Marc, Drago und Eddi. Ingo an diesem Tage für die SSG Langen. Gerd sei gedankt für die einwandfreie Spielleitung. Nicht dabei, da verletzt: Carsten und Erich.

Bleibt uns Dank zu sagen bei allen, die uns unterstützt und begleitet haben.

Der Kasseler Sparkasse und dem hiesigen Edeka-Markt für die Sachspenden zu unserem Turnier. Fred Dettmar, unserem Bürgermeister, für seine treue, sachkundige Begleitung und Grußworte an das Teilnehmerfeld.

Auf ein gesundes und Freude bringendes Sportjahr 2018.

Sehen Sie weitere Bilder vom 09.12.2017 der Faustballer in der Fotogalerie.

18.11.2017: Faustballer holen erneut den Pokal in Diemarden!

Das vorletzte Turnier in 2017 beendeten die Faustballer des TSV Vaake mit einem weiteren Turniersieg.

Als Pokalverteidiger reisten wir am 18.11.2017 nach Diemarden bei Göttingen. Auch hier wurde in einer einfachen Spielrunde „jeder gegen jeden“ der Turniersieger ermittelt.

Für uns war als erster Gegner die TG Witzenhausen vorgesehen. Erstmals in dieser Saison konnten wir mit allen drei ausgebildeten Schlagleuten antreten. Mit Rainer Müller als Hauptangreifer, der seine überragende Form aus dem letzten Turnier in Langen konservieren konnte, sollte an diesem Tage ein druckvolles Spiel möglich werden. Dazu die guten Angaben von Eddi Smolinecki waren weitere Garanten für ein weiteres tolles Turnier unserer Truppe. So war der erwartete Sieg gegen die Freunde aus Witzenhausen mit 26 : 20 eine erste klare Angelegenheit. In diesem Spiel konnten auch gleich die heutigen Ersatzspieler Gerd Kaps und Drago Smolenicki mit guten Erfolgen eingesetzt werden.

Mit Diemarden 2 eine ebenfalls lösbare Aufgabe. Schnell liefen die nun schon gewohnt abgestimmt  vorgetragenen Angriffe. Über eine deutliche Halbzeitführung bauten wir den Vorsprung zum 35 : 20 Endergebnis aus.Im nächsten Spiel stand uns der bis dahin 7malige Turniersieger aus Osterode der letzten Jahre gegenüber. Mit ihrem überragenden Angreifer und auch in sonstiger bester Formation angetreten, wollten sie unbedingt Revanche aus dem letzten Jahr nehmen. Mit 0 : 3 lagen wir auch sehr schnell zurück und es sah zunächst so aus, als ob das Vorhaben gelingen sollte. Aber welche Qualität wir in unserer Truppe uns schon erarbeitet haben, sollte sich dann zeigen. Auf die kurz geschlagenen Angaben des Angreifers aus Osterode stellten wir uns mit dem nun vorgezogenen Mittelspieler Gottfried schnell ein. Rückten über ein fast fehlerfreies Spiel auf allen Positionen zu einem echten Bollwerk zusammen, so dass unser Gegenüber mit verzweifelten Versuchen uns zu treffen scheiterte und selbst mit Eigenfehlern für uns nachhalf. Diese tolle Mannschaftsleistung unserer Truppe wurde mit einem deutlichen Sieg von 30 : 20 für uns beendet.

Der DSC Dransfeld lies zu, dass wir auf allen Positionen nochmals tauschten, was aber am Spielfluss nicht zu erkennen war. Mit 34 : 14 ein eindeutiges Ergebnis.

Im letzten Spiel gegen der erste Mannschaft des Veranstalters wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung unserer Truppe. Die druckvollen Angaben, nun auch von Christian Peter, waren jeweils der Beginn der nächsten Gutbälle für uns. Mit diesem Sieg von 34 : 18 erreichten wir ein ungeschlagenes Punktekonto von 10: 0 und damit den erneuten Pokalgewinn.

Für den TSV spielten:

Joachim Gesse, Gerd Kaps, Rainer Müller, Christian Peter, Gottfried Sasse, Eddi und Drago Smolenicki

 

05.11.2017: Faustballer wiederholen Turniersieg in Langen

Wie angekündigt, spielten die Faustballer des TSV Vaake am 04.11.2017 ein Turnier in Langen/Frankfurt. Mit insgesamt sechs Mannschaften war für eine einfache Spielrunde in der jeder gegen jeden spielte, ein optimales Teilnehmerfeld am Start.

Für uns galt es, den Vorjahressieg zu wiederholen und das war Ansporn genug. Rechtzeitig angereist blieb Zeit, um taktische Absprachen zu vereinbaren, um auf die unterschiedlichen Gegner gut eingestellt zu sein.

Gegen die Spielfreunde aus dem hiesigen Dransfeld stand  ein erster Gegner bereit, der uns Gelegenheit gab optimal in das Turnier zu starten. Eddi sollte an diesem Tag überwiegend die Angaben schlagen, was ihm eindrucksvoll gelingen sollte. So brauchten wir nur wenige Spielzüge, um auf die Siegerstraße zu biegen. Von Beginn an sollte Marc in seinem ersten Turniereinsatz Gelegenheit bekommen, Gelerntes im Spielbetrieb einzubringen. Er zeigte uns, dass er nicht nur ein umsichtiger, sympathischer Vereinsvorsitzender ist, sondern auch ein wertvoller Mitspieler und menschlich ein Gewinn für uns ist. Es war eine Freude mitzuerleben, welche Spielfreude und -sicherheit er entwickelte.

Das Endergebnis gegen Dransfeld 31 : 20 für uns.

Gegen Witzenhausen II, die sich durch drei Spieler aus Göttingen u.a. verstärkt hatten, begannen wir gewohnt konzentriert und kamen zu deutlichem Vorsprung. Ein wenig nachlässig und übermütig ließen wir die Freunde von gegenüber herankommen und mussten am Ende froh sein, dass ein Unentschieden von 27 : 27 dabei heraus kam.

Klare Ansagen über eingeforderte Spannung und Konzentration vor dem Spiel gegen Witzenhausen I führten dazu, dass nun alles wieder „ordentlich“ lief. Mit 24 : 16 ein deutlicher Sieg.

Die SSG Langen sollte uns nochmals Gelegenheit geben ordentlich durchzuwechseln. So kamen alle acht Akteure nicht nur zum Einsatz, sondern konnten sich überzeugend in das Spielgeschehen einbringen. Am Ende 34 : 13 für uns.

Der TV Langen, eine Mannschaft, die sich bis vor kurzem noch in der Verbandsliga tummelte, stand als letzter Gegner bereit. Ein echtes Endspiel und eine so nicht gekannte Herausforderung unserer Truppe. Einstellung und Vorgehensweise vor dem Spiel nochmals nachjustiert, begannen wir sehr konzentriert. Kamen mit kraftvollen Angaben von Eddi zu zum Teil direkten Punkten. Die druckvollen Angriffe des TV Langen konnten fast komplett durch Hannes und zunächst Achim aufgenommen und im Aufbau durch Gottfried zugespielt werden, so dass Rainer gute Ausgangslagen vorfand, um zu punkten. Und das tat er an diesem Tage durchgängig zum Teil hervorragend. Wohl sein bestes Turnierspiel im TSV. Lange Ballwechsel sahen die zahlreichen und begeisterten Zuschauer, die meist mit Gutbällen von uns abgeschlossen werden konnten. Langen versuchte mit veränderter Taktik verlorenen Boden gut zu machen, aber auch das konnten wir mit unserer dann angepassten Spielweise parieren. Auch hier kamen Marc und Drago dann noch zu ihren weiteren Einsätzen, die  sie überzeugend nutzen konnten.

Glückliche Spieler unseres TSV freuten sich über einen deutlichen und so nicht für möglich erwarteten 25 : 16 Sieg und damit zum Turniergewinn.

Da kam es richtig gut, dass wir uns vorgenommen hatten dort zu übernachten. Für die Gemeinschaft waren diese zusätzlichen Stunden des Beisammenseins sehr wertvoll und verbindet uns weiter.

Es spielten für uns: Rainer Müller, Eddi und Drago Smolenicki im Angriff, Gottfried Sasse im Aufbau und Zuspiel, Hannes Korf, Marc Schlicker, Joachim Gesse und Gerhard Kaps in der Abwehr.

Nächster Turnierstart:

Als Titelverteidiger geht es am 18.11.2017 zum TSV Germania Diemarden.

 

02.11.2017: Faustballer des TSV Vaake am Wochenende in Frankfurt/Main

Als Titelverteidiger reisen die Faustballer des TSV Vaake am Wochenende 04./05.11.2017 nach Langen/Frankfurt.

Zu diesem Turnier werden Mannschaften aus dem Raum Frankfurt und dem hiesigen Bereich erwartet. Wie in den Vorjahren, wollen wir den Pokal möglichst erneut nach Hause entführen wollen. Dazu ist die Ausgangslage in diesem Jahr eine leicht veränderte, da der Hauptangreifer ausfällt. Doch haben wir mit Rainer Müller einen durchaus fast gleichwertigen Ersatz und hoffen, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine gute Platzierung zu erreichen.

Neben Rainer werden Drago und Eddi Smolenicki im Angriff, Gottfried Sasse im Aufbau und Zuspiel und Gerd Kaps, Hannes Korf, Marc Schlicker, Joachim Gesse in der Abwehr spielen.

 

26.08.2017: Faustballer in Dransfeld erneut erfolgreich!

Der DSC Dransfeld hatte zu seinem nun  schon traditionellen Faustballturnier zum 26.08.2017 eingeladen. Mit insgesamt sechs Mannschaften wurde in einer einfachen Runde „jeder gegen jeden“ der Turniersieger ermittelt.

Unsere Mannschaft, die ohne ihren zweiten Schlagmann Rainer Müller an diesem Tag auskommen musste, startete gegen die Vertretung aus Langen/Frankfurt furios und zeigte, dass die regelmäßige Trainingsarbeit die Spielqualität nochmals verbessert hat. Christian als Hauptangreifer überzeugte im gesamten Turnier mit platzierten Rück- und Aufschlägen und war wesentlicher Garant für diesen Erfolg. Mit 30 : 18 ein sicherer Sieg und sehr guter Auftakt.

Die nächste Begegnung gegen die TG Witzenhausen ebenfalls eine eindeutige Angelegenheit für uns. Sowohl Drago als auch Ingo als zweite Angreifer konnten durch fast fehlerfreie Aktionen überzeugen und waren mit diesen Leistungen eine sehr gute Alternative zu Christian, wenn er aus dem Spiel genommen wurde. 33 : 17 der konsequente Erfolg.

Der TV Germania Diemarden machte uns das Siegen ungewohnt leicht. Zu viele Aktionen konnten von ihnen nicht erfolgreich abgeschlossen werden, was aber auch an der soliden Abwehr- und Aufbauarbeit unseres Teams lag. Hannes, wie gewohnt sehr sicher und präzise in der Abwehr ließ kaum Schwächen erkennen und war neben Achim, der am heutigen Tage überwiegend Abwehrarbeit leisten musste, sicherer Garant für den Gesamtsieg. Mit 32 : 15 auch hier ein ungefährdeter Sieg.

Der Gastgeber, DSC Dransfeld, als nächster Gegner, konnte erfreulicher Weise zu seiner sonst gezeigten Turnierleistung deutlich aufrüsten. Sie erspielten sich im gesamten Turnier recht gute Spielszenen und kamen im Verlaufe der Veranstaltung zu vielversprechenden Ergebnissen. Unsere geschlossene Mannschaftsleistung konnten sie damit zwar nicht in Verlegenheit bringen, denn mit 27 : 14 ein doch deutliches Ergebnis für uns, doch auch hiermit konnte der Veranstalter durchaus zufrieden sein.

Da bis zu diesem Zeitpunkt auch die stark verjüngte Truppe aus Holzminden alle Spiele gewonnen hatte, kam es zu einem echten Endspiel gegen uns.

Gut eingestellt, gerade auf die starken Schläge des Schlagmannes aus Holzminden und einer sehr konzentrierten, geschlossenen Mannschaftsleistung von uns, konnten wir sogleich in der Anfangsphase einen sehr guten Grundstein für den Sieg legen. Zeitweilig führten wir mit mehr als 10 Bällen und zeigten, dass wir auch in der Lage sind unter starkem Druck unsere Leistungen in wert bare Punkte umzusetzen. Aus sicherer Abwehr und gewohnt präzisem Zuspiel, überwiegend durch Gottfried, konnten die Angreifer wertvolle Punkte einfahren.

Am Ende ein 26 : 21 Erfolg und der Gesamtsieg an diesem Tage.

Für den TSV Vaake spielten: Christian, Ingo, Achim, Hannes, Drago, Gottfried. In der Betreuerfunktion, weil verletzt, Gerhard.

11.02.2017: Das fängt ja gut an!

Das erste Turnier für uns am 22.01.2017 in Holzminden war ein gelungener Start in das beginnende Sportjahr 2017.

In einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld der offenen Klasse konnten wir nicht nur mithalten, sondern haben nur denkbar knapp den Turniersieg verfehlt.

Gleich das erste Spiel war mit dem Vorjahressieger aus Brakel das Entschiedenste, wie sich später herausstellen sollte. Wir begannen furios, führten zum Teil mit deutlichem Vorsprung bis kurz vor Schluss. Plötzlich kam ein Gemisch aus „können wir nicht mehr verlieren“ und „Nachlässigkeit“ in unsere Aktionen. Der Gegner nahm das nicht nur zur Kenntnis, sondern tat seinen Teil, um uns am Ende mit einem Ball zum Endstand mit 23:24 von der Platte zu schicken.

Der DSC Dransfeld war dann im nächsten Spiel der Partner, der den ganzen Frust abbekam. Deutlich gewannen wir mit 33:14.

Die Stabilität nun im ganzen Mannschaftsgefüge drückte auch der sichere Sieg mit 32:19 gegen den TuS Fritzlar aus.

Die neu formierte Spielgemeinschaft Bladel aus dem hohen Norden konnte auch nur kurze Zeit das Spiel gegen uns offen gestalten. Mit 29:19 gewannen wir auch diese Ansetzung.

Der Veranstalter vom MTV Holzminden musste nun nur noch bezwungen werden, um sicher den zweiten Platz zu erreichen. Konzentriert wurde weiter gespielt, über sichere Annahmen, gutes, verlässliches Zuspiel wurden die Angriffe reihenweise von unseren Angreifern Christian und Rainer abgeschlossen. Mit 31:20 war auch dieser Sieg eingefahren.

Bleibt am Ende festzustellen, dass wir uns in diesem durchaus spielstarken Teilnehmerfeld sehr gut   behaupten konnten und bis auf die o.a. Nachlässigkeit den Gesamtsieg mit einem einzigen Ball verschenkt haben, denn ein Unentschieden hätte uns im ersten Spiel in der Gesamtaufrechnung aller erzielten Bälle auch noch zum Sieg gereicht.

Es spielten im Angriff, Rainer, Christian, Drago, im Aufbau und Zuspiel Gottfried/Achim sowie in der Abwehr Hannes, Achim.

 

22.01.2017: Furioser Start ins Jahr 2017

Der erste Auftritt von uns in Holzminden heute, am 22.01.2017, war ein sehr gelungener Start.

In einem Teilnehmerfeld von sechs Mannschaften mußten wir uns im ersten Spiel gegen den Vorjahressieger aus Brakel am Ende mit einem Ball mit 23 : 24 geschlagen geben. Das ist insich nicht schlimm, sollte aber aber Ende doch eine gewisse Dramatik bekommen. Denn alle anderen Spiele gegen den DC Dransfeld 33 : 14, TSV Fritzlar 32 : 19, Spielgemeinschaft Bladel 29 : 19, MTV Holzminden wurden, wie die Ergebnisse belegen, deutlich gewonnen.

Somit bleibt am Ende festzustellen, dass wir mit diesem einen Ball aus dem ersten Spiel den Gesamtsieg verschenkt haben, zumal wir über die gesamte Spielzeit immer in Führung lagen. Dennoch ein sehr schöner Erfolg, denn in den Jahren zuvor sind wir über Platz 4 in Holzminden nicht hinaus gekommen.

 

Erfolgreicher Jahresabschluss für die Faustballer

Das 18. Turnier ist gespielt und als wesentliches Ergebnis bleibt festzustellen, dass es uns als Mannschaft mit all unseren fleißigen, zuverlässigen Helfern gelungen ist, ein guter Gastgeber und Botschafter für unseren Faustballsport in der Region zu sein. In einem wie gewohnt gemütlichen und der Weihnachtszeit angepassten Rahmen haben sich die Gastmannschaften in unserer Wesertalhalle nach deren Bekunden wohl gefühlt. Und so freuen wir uns auf das Wiedersehen hier in unserer liebenswerten Gemeinde am 09.12.2017.

Mit insgesamt sechs Mannschaften war wieder ein Spielplan mit zwei mal 10 Minuten möglich, der allen Aktiven genügend Zeit gab, aus dem Spielgeschehen das Beste zu machen.

Wir trafen danach im ersten Spiel auf den DSC Dransfeld, der sicher mit 35 : 17 bezwungen werden konnte. Auch das Spiel gegen die TG Witzenhausen konnte deutlich mit 29 : 11 gewonnen werden.

Die junge Mannschaft des MTV Holzminden gab uns dann erste schwierigere Aufgaben vor. Diese Burschen erliefen viele Bälle und zeigten, dass sie auf dem Wege zu einer guten Mannschaft sind. Durch deutliche Umstellungen in der zweiten Hälfte konnten wir den Pausenrückstand von drei Bällen nicht nur aufholen, sondern das Spiel am Ende doch noch sicher mit 27 : 22 gewinnen. Mit dem TSV Diemarden stand nun der nächste Gegner bereit, der nur knapp gegen die Favoriten aus Hannover verloren hatte. Gut ein- und umgestellt gelangen uns wieder Passagen und Spielzüge, die uns schnell auf die Siegerstraße brachten. Aus nun wieder sicherer Abwehr wurden die Angriffe gut vorbereitet und durch die Schlagleute zu sicheren Punkten verwandelt.

Da bis zum letzten Spiel des Turniers auch die Turnerschaft aus Hannover, die immerhin mit dem zur Zeit wohl besten Schlagmann der M 60 angetreten war, auch noch kein Spiel verloren hatte, kam es nun zu einem echten Endspiel gegen uns.

Vielversprechend starteten wir und lagen lange Zeit gleichauf und es entwickelte sich ein hochklassiges, packendes Spiel. Der kleine Einbruch begann, als die taktischen Vorgaben von den Schlagleuten nicht mehr eingehalten wurden und wir dadurch zunehmend unter starken Gegendruck gerieten. Mit der logischen Konsequenz, dass Annahmefehler passierten, die kaum oder auch gar nicht korrigiert werden konnten. So mussten wir zwar ungern aber der dann besseren Mannschaft aus Hannover den Sieg überlassen. Mit 29 : 21 für die TH 52 viel das Ergebnis, betrachtet man das gesamte Spiel, am Ende zu hoch aus und holt uns zunächst auf den harten Hallenboden unserer schönen Wesertalhalle zurück.

Das wird im nächsten Jahr anders, liebe Hannoveraner!!!

Für den TSV Vaake spielten an diesem Tag: Achim, Christian, Drago, Erich, Gottfried, Hannes, Rainer. Gerd hatte sich für den Regieposten zur Verfügung gestellt.

Die Faustballer des TSV bedanken sich für das gezeigte Interesse und die Unterstützung, wünschen allen eine besinnliche, geruhsame Weihnachtszeit und ein aktives, gesundes Jahr 2017.

 

Vorankündigung:

Unser eigenes Turnier am 03. Dez. 2016, ab 10.00 Uhr hier in der WTH, kündigen wir hiermit erneut an und würden uns über reges Interesse bei Kaffee und Kuchen freuen.

faustballturnier-2016

 

20.11.2016: Faustballer obenauf!

turnier-2016-11-12

Am 12.11.2016 veranstaltete der TSV Germania Diemarden sein Jubiläumsturnier. Auf dreißig Jahre Faustball kann die Sparte des dortigen Vereins zurück blicken und das tat sie mit dem groß aufgezogenen Turnier.aktion-faustball-03

Mit insgesamt sechs Mannschaften war ein Spielmodus möglich, der jeder gegen jeden spielen ließ und das auch in einer angemessenen Spielzeit, so dass die Mannschaften über jeweils zweimal 10 Minuten beweisen konnten, ob Können und Kondition stimmig vorgetragen werden können.

Wir hatte die TG Witzenhausen, die ihr eigenes Turnier vor 14 Tagen gewinnen konnte, als Auftaktgegner. Schon in dieser ersten Begegnung konnten wir uns die nötige Stabilität erarbeiten. Mit konzentrierten Angaben von Christian wurde der Gegner deutlich unter Druck gesetzt. Die Annahmen auf unserer Seite gelangen überwiegend sicher und so gab es gute Möglichkeit über ein verlässliches Zuspiel, meist über Gottfried, mit weiteren Angriffen zu ersten Punkten zu kommen. Von Anfang an führten wir zum Teil recht deutlich und sicherten uns den ersten Sieg mit beachtlichen 31 : 20.

Der Gastgeber, TSV Diemarden stand dann im nächsten Spiel bereit. Auch hier eine hoch konzentrierte Mannschaft von TSV Vaake, nun mit unserem Neuen, Andy aus Wiershausen, da Carsten sich bereits im ersten Spiel verletzte und für den Rest des Tages ausfiel. Andy fügte sich sofort gut ein und ließ kaum erkennen, dass das sein erstes Turnier in einer großen Halle war. Nur wir, die wir dicht bei ihm standen, konnten das Zittern der Knie vor Nervosität wahrnehmen, was aber schnell wich, da ihm auch die nächsten Bälle gelangen. Der erarbeitete sichere Vorsprung im laufenden Spiel ließ ein Rotieren auf den Positionen zu, so dass auch Hannes Gelegenheit bekam, sein Rückschlagvermögen zu beweisen. Mit 32 zu 21 ein nächster Sieg.

Die nächste Partie gegen den Pokalverteidiger aus Osterode stand unter besonderer Spannung. Hatte der PSV Osterode nicht weniger als 7 mal in Folge den Pokal gewonnen. Leichter wurde es uns an diesem Tage durch den Ausfall des Hauptangreifers vom PSV gemacht. So waren die Angriffe für uns nur bedingt schwer und durchaus kontrollierbar. Wir konnten wieder unser gewohnt sicheres Spiel aufziehen. Ein so nicht erwartetes 34 zu 13 als Endergebnis dieses Spieles für uns.

aktion-faustball-02

Mit dem SC Dransfeld sollte es aus Erfahrung der letzten Begegnungen nicht schwerer werden. Und so führten wir recht schnell, wechselten wieder auf den Positionen, was weitere Erkenntnisse über die Verwendungsbreite bei Spielern und Verantwortlichem brachte. So zeigte sich Christian auch als sicherer Annahmespieler und Achim und Hannes als weitere Optionen am Schlag.

Das letzte Spiel gegen die SSG Langen/Frankfurt sollte ein echtes Endspiel werden, denn auch Langen hatte bis hier alle Spiele gewinnen können. Gut eingestellt ging es mit der Grundformation an die ersten Ballwechsel. Sichere Annahmen, verwertbare Zuspiele und druckvolle, platzierte Rückschläge führten uns schnell auf die Siegerstraße. Mit einem furiosen Start führten wir zwischenzeitlich mit  9:1 und konnten diese Überlegenheit über die gesamte Spielzeit halten. Den nun zahlreichen aktion-faustball-01Zuschauern konnten wir eindrucksvoll zeigen, dass das kleine Vaake nicht nur mitspielen kann. Mit breiter Brust am Ende ein deutliches 32 zu 15 und der Turniersieg, der um so beachtlicher ausfällt, da wir mit Dirk, Rainer, Drago weitere Verletzte zu Hause lassen mussten und weitere Aktive aus anderen Gründen nicht dabei sein konnten.

Fazit dieses Auftrittes: Spiele an diesem Tag von uns, die in vielen Segmenten der Perfektion in unserem Faustballsport sehr nahe kamen. 

Es spielten: Christian, Carsten, Gottfried, Achim, Andy, Hannes.

 

Faustballer starten mit Platz 2 * in die Hallensaison 2016/17

Das Turnier in Witzenhausen ist glaufen, dabei für die Faustballer des TSV recht erfolgreich.

In einer einfachen Runde "jeder gegen jeden" waren insgesamt fünf Spiele zu bestreiten. Das Auftaktspiel gewannen wir ungefährdet gegen Dransfeld mit 28 : 17. Mit der TG Witzenhausen I stand nun ein erstzunehmender Gegener bereit, der sich Hoffnungen – und die waren am Ende auch nicht unberechtigt – auf den Turniersieg machte. Christian überzeugte durch platzierte Angaben, aber auch durch konzentrierte Rückschläge, die durch Achim gut vorbereitet wurden. Aus dieser stabilen Abwehr- und Aufbauarbeit erspielten wir uns einen Vorsprung, den wir über die Zeit ins Ziel brachten. Am Ende ein doch klares Ergebnis mit 28 : 20 für uns.

Die SSG Langen war mit unserem Spiel etwas überfordert und konnte so das Ergebnis von 34 : 23 für uns nicht wirklich gefährden. Auch der TSV Diemarden war an diesem Tage kein ernster Prüfstein. Zu druckvoll war unser Spiel und zudem fast fehlerfrei. Ein 34 : 20 das Endergebnis aus diesem Spiel für uns. Im letzten Spiel gegen Witzenhausen 2 gingen wir locker in die Partie. So nach dem Motto, wenn wir WIZ I geschlagen haben, ist das hier eine einfache Kür. Aber so ist nun mal der Sport. Unterschätze keinen Gegner, nimm ihn ernst und spiele erst einmal. Fehler schlichen sich ein, der Gegner wurde aufgebaut und als wir dann zum Endspurt ansetzen wollten, um doch noch als Sieger das Feld zu verlassen, rannte die Zeit davon, Fehler kamen erneut dazu und so war dieses Ergebnis von 23 : 20 gegen uns nur gerecht.

In der Endabrechnung fehlten drei Bälle zum ersten Paltz. Mit 8 : 2 standen drei Mannschaften gleich da. Nun mußte die Balldifferenz her und uns fehlten diese drei Bälle, die man gegen andere Gegner hätte mehr machen müssen.

Ein insgesamt aber sehr gutes Ergebnis, zumal wir niccht mit der ersten Aufstellung antreten konnten. Die krankheitsbedingten Ausfälle von Dirk und Drago und das Fehlen von Gottfried, waren doch nicht ganz zu kompensieren.

Es spielten: Christian, Achim, Ingo, Hannes, dazu ein Gastspieler aus Diemarden.

 

Faustballer nach langer Turnierpause wieder auf Tour

Am 29. Oktober 2016 starten die Faustballer des TSV wieder in die nächste Turniersaison. Die TG Witzhausen hat zu ihrem traditionellen Pokalturnier eingeladen. Wir gehen als Titelverteidiger an den Start und hoffen auf ein erfolgreiches Abschneiden. Das, obwohl wir ersatzgeschwächt antreten werden. So fehlen Dirk – bevorstehende OP -, Drago – überstandene OP und Gottfried – durch Start im Zweitverein in Hannover -. Gleichwohl sollte das Erreichen der Endrunde in Witzenhausen möglich sein und vielleicht auch mehr. Fleißig haben wir in der gesamten Sommerpause bei zum Teil recht kuscheligen Temperaturen in der Halle trainiert. Wenn das Teilnehmerfeld naturgemäß durch die Urlaubszeit auch selten komplett war, haben wir die Verfeinerung der Technik in den Vordergrund gestellt. Und so ist es für uns alle eine interessante Abfrage, ob denn alles Erlernte umgesetzt werden kann?

Wir werden es erleben, freuen uns auf den Start und werden über den Ausgang hier und an anderer Stelle berichten.

Mit lieben Grüßen aus der Sparte

Gottfried für alle anderen