Geschichte

Die Vereinsgeschichte
 
Diese Rückblicke stellen den Versuch dar, die vielen Höhen und Tiefen, die seit der Vereinsgründung durchschritten wurden, aufzuzeichnen. Leider sind im Laufe der Jahre viele Unterlagen abhanden gekommen, insbesondere der größte Teil der Aufzeichnungen aus der Zeit der Gründung bis zum Jahre 1945. Im Jahre 1933 wurden alle Protokollbücher durch die Nationalsozialisten verbrannt und der Verein wurde in den "Reichsbund für Leibesübungen" übernommen. Viele Informationen beruhen daher auf mündlichen Überlieferungen. Da der TSV aus mehreren Sparten und Abteilungen besteht, wurden die Chroniken entsprechend aufgeteilt.
 
Die Artikel stammen aus den Festschriften zum 75jährigen und 100jährigen Jubiläum des TSV.

Die Festschrift 1979 wurde geschrieben von: Hans Wenzel, Josef Schilling und Günter Musmann.
Die Festschrift 1995 von: Harald Wallbach, Ingrid Hochberger, Reinhard Mai, Jürgen Wiemer, Udo Wallbach, Jörg Schmahl, Berthold Haase, Gerold Wallbach, Sabine Wallbach, Ellen Köthe, Walter Schmidt, Marga Wallbach und Martina Wallbach.