TSV Vaake holt Turniersieg in Diemarden

Zum vierten Mal in Folge konnte der TSV Vaake den anvisierten Diemardener Wanderpokal sichern und für ein weiteres Jahr mit nach Hause nehmen.

In der ersten Partie ging es gegen die Witzenhäuser Truppe, die zur Unterstützung einen ehemaligen Deutschen Meister (Conni) mitgebracht hat. Vaake tut sich anfangs schwer, kann jedoch in der zweiten Halbzeit Schwung aufnehmen und lässt den Ball und die Witzenhäuser laufen. Am Ende steht ein deutlicher 31:23 Sieg auf dem Papier. Das Spiel gegen die ersatzgeschwächte und junge Holzmindener Mannschaft ging souverän mit 27:17 an den TSV Vaake. Die sonst so starken Holzmindener zeigten kaum etwas von dem, was sie eigentlich können und so zog Vaake sein Spiel auf, ohne auch nur einmal in Bedrängnis zu kommen. Mit Blick auf das eigene Turnier am 07.12.2019, ab 10 Uhr in der Wesertalhalle, muss man die Holzmindener trotzdem auf dem Zettel haben. Wenn deren bester Schlagmann Carsten wieder mit dabei ist, kann es ein ganz anderes Spiel werden.

In der Partie gegen die Dransfelder wurde rotiert, so dass Drago und Gerd auch zum Einsatz kamen. Auch dieses Spiel konnte Vaake recht unspektakulär für sich verbuchen (Endstand: 35:16), ehe das anstehende Endspiel um den Pokal gegen die bis dahin ungeschlagenen Diemardener näher rückte.

Diemarden zeigte sich unerwartet stark und brachte im gesamten Turnierverlauf eine durchweg konstante Leistung. Der neue Mann in der Mitte gibt den Diemardenern zuätzliche Stabilität, so dass sie bis dahin jedes Spiel für sich verbuchen konnten und sich bereits ein wenig Hoffnung auf den Turniersieg machten. Die Vaaker allerdings hatten andere Pläne.

In der ersten Halbzeit liegen die beiden Mannschaften gleich auf. Der TSV zeigt ein gutes Spiel: Achim und Christian stehen stabil im Rückraum und kriegen fast jeden Ball. Gottfried stellt die Bälle mustergültig an die Leine und findet mit Stefan und Ivo am Schlag dankbare Abnehmer, die die Bälle sauber verwerten und Punkte holen. Doch die Diemardener halten mit und gehen sogar mit einem Punkt Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit drehen die Vaaker auf, variieren ihr Spiel und gehen aufs Ganze. Am Ende steht es 27:23 für den TSV Vaake, der damit zum vierten Mal in Folge den Pokal gewinnt.

Aus  der geschlossenen Mannschaft des TSV ragte an diesem Tag Ivo als Schlagmann hervor. Er zeigte mit seiner unaufgeregten, souveränen Art, dass er aus dem Wettkampfsport kommt. Er blieb auch in schwierigeren Situationen besonnen, setzte ausschlaggebende Akzente und zeigte uns und den zahlreichen Zuschauern, welch eine ausgezeichnete Spielstärke er auch bereits in diesem Sport hat. Sowohl die Angaben als auch die Rückschläge waren effektiv und fast fehlerfrei. Ein baldiges Wiedersehen mit Diemarden wird es wenigen Tagen geben. Dann wird Vaake sich strecken müssen – Diemarden bringt diesmal Verstärkung mit (Jonas, aktueller Spieler der 2. Faustball-Bundesliga).

Faustball-Turnier TSV Vaake

Datum:      07.12.2019

Zeit:           ab 10 Uhr

Ort:            Wesertalhalle Reinhardshagen