Faustballer holen auch in Diemarden erneut den Pokal!

Das vorletzte Turnier in 2017 beendeten die Faustballer des TSV Vaake mit einem weiteren Turniersieg.

Als Pokalverteidiger reisten wir am 18.11.2017 nach Diemarden bei Göttingen. Auch hier wurde in einer einfachen Spielrunde „jeder gegen jeden“ der Turniersieger ermittelt.

Christian, Rainer, Achim, Eddi, Gottfried, Drago, Gerd

Für uns war als erster Gegner die TG Witzenhausen vorgesehen. Erstmals in dieser Saison konnten wir mit allen drei ausgebildeten Schlagleuten antreten. Mit Rainer Müller als Hauptangreifer, der seine überragende Form aus dem letzten Turnier in Langen konservieren konnte, sollte an diesem Tage ein druckvolles Spiel möglich werden. Dazu die guten Angaben von Eddi Smolinecki waren weitere Garanten für ein weiteres tolles Turnier unserer Truppe. So war der erwartete Sieg gegen die Freunde aus Witzenhausen mit 26 : 20 eine erste klare Angelegenheit. In diesem Spiel konnten auch gleich die heutigen Ersatzspieler Gerd Kaps und Drago Smolenicki mit guten Erfolgen eingesetzt werden.

Mit Diemarden 2 eine ebenfalls lösbare Aufgabe. Schnell liefen die nun schon gewohnt abgestimmt  vorgetragenen Angriffe. Über eine deutliche Halbzeitführung bauten wir den Vorsprung zum 35 : 20 Endergebnis aus.Im nächsten Spiel stand uns der bis dahin 7malige Turniersieger aus Osterode der letzten Jahre gegenüber. Mit ihrem überragenden Angreifer und auch in sonstiger bester Formation angetreten, wollten sie unbedingt Revanche aus dem letzten Jahr nehmen. Mit 0 : 3 lagen wir auch sehr schnell zurück und es sah zunächst so aus, als ob das Vorhaben gelingen sollte. Aber welche Qualität wir in unserer Truppe uns schon erarbeitet haben, sollte sich dann zeigen. Auf die kurz geschlagenen Angaben des Angreifers aus Osterode stellten wir uns mit dem nun vorgezogenen Mittelspieler Gottfried schnell ein. Rückten über ein fast fehlerfreies Spiel auf allen Positionen zu einem echten Bollwerk zusammen, so dass unser Gegenüber mit verzweifelten Versuchen uns zu treffen scheiterte und selbst mit Eigenfehlern für uns nachhalf. Diese tolle Mannschaftsleistung unserer Truppe wurde mit einem deutlichen Sieg von 30 : 20 für uns beendet.

Der DSC Dransfeld lies zu, dass wir auf allen Positionen nochmals tauschten, was aber am Spielfluss nicht zu erkennen war. Mit 34 : 14 ein eindeutiges Ergebnis.

Im letzten Spiel gegen der erste Mannschaft des Veranstalters wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung unserer Truppe. Die druckvollen Angaben, nun auch von Christian Peter, waren jeweils der Beginn der nächsten Gutbälle für uns. Mit diesem Sieg von 34 : 18 erreichten wir ein ungeschlagenes Punktekonto von 10: 0 und damit den erneuten Pokalgewinn.

Für den TSV spielten:

Joachim Gesse, Gerd Kaps, Rainer Müller, Christian Peter, Gottfried Sasse, Eddi und Drago Smolenicki